Acziun Susch › Co-productions & Residencies › Alexis Vassiliou / CY

3-19.05.2022

Alexis Vassiliou / Cyprus

ΣΑΚΡΑ Forschungsaufenthalt

Acziun Susch freut sich, den Choreografen Alexis Vassiliou für diesen Aufenthalt begrüßen zu dürfen, der seiner Forschungsarbeit rund um das emblematische musikalische Werk Sacre de Printemps von Igor Stravinsky gewidmet ist (Das Frühlingsopfer gilt als das erste moderne Ballett – uraufgeführt im Jahr 1913).

Seine Forschungstätigkeit begann im Jahr 2020 mit dem Film EGKATA (englischer Titel GUTS). Nun möchte der Urheber seine Methodik schärfen und die Materialien für das Bühnenwerk ΣΑΚΡA weiterentwickeln, das im Jahr 2022 uraufgeführt werden soll.

Während des gesamten Aufenthalts im Museum Susch wird Alexis an ausgewählten musikalischen Teilen / Ausschnitten von Sacre arbeiten (hauptsächlich aus der abschließenden Opfer-Szene des Balletts, die das Leitmotiv der Show sein wird).
Seine Arbeit zielt auf die Vertiefung, Erforschung und Dekonstruierung der musikalischen Komposition von Igor Strawinsky ab. Auf diese Weise wird der Künstler neue, verschiedene musikalische und physische Phrasen schaffen, die die Grundlage und den Inhalt des kommenden Werkes bilden werden.

Alexis Vassiliou. Mit freundlicher Genehmigung des Künstlers. Foto: Pavlos Vryonides
Alexis Vassiliou. Mit freundlicher Genehmigung des Künstlers. Foto: Pavlos Vryonides

Igor Strawinsky hat Das Frühlingsopfer, wie Historiker erklären, in einem Dorf unweit von Susch komponiert. Er war auf der Suche nach einem ländlichen und abgelegenen Ort (in der Natur), um den kraftvollen Charakter seiner Musik einfangen zu können. Die geographische Nähe der Herkunft des Werks spielt eine wichtige Rolle im Projekt und unterstützt die Entwicklung der Bewegung und des Klangmaterials. Die Komplexität und „Autonomie“ der Natur spiegeln die multiplen Ebenen perfekt wider, die geschaffen werden müssen, damit diese Performance-Arbeit ihr Potenzial entfalten kann. Das Museum Susch als Kunstinstitution vereint die Qualitäten einer hochproduktiven künstlerischen Umgebung (die Reize auf verschiedenen Ebenen bietet) in einer sehr überzeugenden und einzigartigen Landschaft und scheint daher der perfekte Forschungsraum für ΣΑΚPA zu sein.

Alexis Vassiliou studierte Musik (B.A.-Abschluss in Musik), Komposition von Musik für Film und Theater (M.A.-Abschluss) und zeitgenössischen Tanz im Vereinigten Königreich.
Außerdem war er Dance-Web-Stipendiat (im Rahmen des 25. Internationalen Tanzfestivals ΙmpulsTanz Wien 2008 in Österreich). Seine Arbeit Please Be Gentle wurde im Jahr 2014 als Prioritätswerk des Aerowaves Dance Network ausgewählt. Das Werk wurde koproduziert von Act Your Age: Dance House Lemesos / Centro per la Scena Contemporanea/ Dutch Dance Festival. Mit Unterstützung des EU-Kulturprogramms 2007-2013.

2012 und 2013 nahm er als Künstler an zwei europäischen Programmen teil: E-motional Bodies & Cities und Act your Age.

Alexis‘ Werke wurden auf verschiedenen internationalen Festivals präsentiert (u.a. Dutch Dance Festival, B-Motion/Operaestate Festival Veneto, Burgenländische Tanztage).

Seit 2016 arbeitet Alexis als künstlerischer Kurator mit Dance House Lemesos zusammen.